Friesenbergsee


5/5 - (4 votes)
Blick auf den Friesenbergsee in den Zillertaler Alpen
Blick auf den Friesenbergsee in den Zillertaler Alpen

Friesenbergsee Zillertal

Direkt unterhalb vom Friesenberghaus liegt der Friesenbergsee auf 2445 Metern. Im Vergleich zum Schlegeisspeicher ist er deutlich kleiner. Es ist kleiner Bergsee – ohne Nutzung zur Stromerzeugung. Das Wasser erhält der glasklare See von den umliegenden Bächen rund um die Friesenbergscharte. Meist ist es Schmelzwasser, so dass der See viel zu kalt zum Schwimmen oder gar Baden ist. Oberhalb ist das Petersköpfl – ein tolles Wanderziel mit ganz viel Steinmännchen!

Friesenbergsee wandern

Du erreichst den Friesenbergsee am schnellsten auf der Wanderung vom Schlegeisspeicher zum Friesenberghaus. Rund 2 Stunden dauert der Aufstieg, mit gut 600 Höhenmetern. Kurz bevor du die Hütte erreichst, geht links der Steig zum See. Ich persönlich finde den See allein als Wanderung zu wenig attraktiv. Vom See solltest du am besten noch ein bisschen weiter wandern – das Petersköpfel ist nicht weit. Dort findest einen ganzen Gipfel voll von Steinmännchen. Hier die Beschreibung der Friesenberghaus Wanderung – sie bringt dich direkt zum See:

Oder du machst die Wanderung zur Olperer Hütte. Eine tolle Panoramawanderung, von der aus du diesen fantastischen Blick auf den See hast, wie ich oben im Bild zeige.

Vom See zum 3000er wandern

Und wenn du dich richtig austoben willst, führt die Riffler Wanderung am See vorbei. Du kommst hinauf zum Hohen Riffler (3231m), wo du unterwegs diesen Blick auf den See hast:

Hohe Riffler Wanderung: Der Friesenbergsee auf der Wanderung Richtung 3000er
Hohe Riffler Wanderung: Der Friesenbergsee auf der Wanderung Richtung 3000er

Vom Friesenbergsee sind es ca. 2,5 Stunden bis zum Gipfel am Hohen Riffler. Wenn du weniger weit wandern willst, kannst du rund 45 Minuten vom Bergsee zum Petersköpfl wandern. Dieses Wanderziel empfehle ich allen, die gerne wandern und dabei tolle Ziele in den Alpen entdecken möchten. Das Petersköpfl mit seinen hunderten Steinplätzchen ist für mich nämlich einer dieser magischen Plätze der Alpen, den man einmal gesehen haben sollte. Beschrieben habe ich das Petersköpfl auf dieser Wanderung:


Petersköpfl Zillertal

Der 2679 Meter hohe Petersköpfl Gipfel ist ein flaches Plateau, auf dem hunderte Steinmännchen stehen. Unvorstellbar, wieviele Menschen an diesem besonderen Erlebnis gebaut haben. Diese Steinmandl Kolonie ist für mich einzigartig in den Alpen. Nirgendwo sonst stehen soviele Steinmännchen, nicht einmal auf dem Steinmandl Platz oberhalb der Wolfsklamm im Karwendel. Schau hier mein Petersköpfl Bild. Es zeigt nur einen Ausschnitt der ganzen „Kolonie“. In Wirklichkeit sind es noch viel mehr!

Steinmännchen über Steinmännchen - am Petersköpfl in den Zillertaler Alpen
Steinmännchen über Steinmännchen – am Petersköpfl in den Zillertaler Alpen

Besuch einmal selbst das Petersköpfl. Wenn du besondere Plätze in den Bergen liebst, wird es dir hier gefallen. Lust auf mehr? Das sind alle tollen Wanderungen im Gebiet rund um den Schlegeisspeicher, der Wetterbericht plus die passende Wanderkarte für dieses Gebiet in den Zillertaler Alpen:

Petersköpfl Zillertal – Friesenbergsee Wanderkarte

Zillertal Tipps merken?

Nutze diese Pins auf Pinterest. So kannst du dir diese Tipps merken für deinen nächsten Urlaub oder Ausflug hierher. Der Versand der Tipps ist auch per Email oder WhatsApp möglich. Einfach auf den entsprechenden Button unter den Bildern klicken.

KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen:

Bereits 0 Mal geteilt!
MEINE 4 EMPFEHLUNGEN rund um den SCHLEGEISSPEICHER
Die Erste Ferienregion im Zillertal www.zillertal-urlaub.com TOP-TIPP: Viel Entspannung mit Berg und See im Zillertal
Das K A R W E N D E L www.naturschauspiel.com Für alle, die die Natur lieben - DAS solltest du sehen!
Die 5 aussergewöhnlichsten Ausflugsziele nahe des Schlegeis www.ausflug-tirol.com Diese 5 Ausflugsziele in Tirol solltest du unbedingt kennen!
Naturwunder Bucket-List www.naturwunder-alpbachtal.com Kennst du schon all diese tollen Plätze am Berg, am See und in der Klamm?
Werbung