Pfitscher Joch

Der Schlegeisspeicher ist der Bekannteste der Stauseen im Zillertal. Bevor ich dir meine Beschreibungen und Bilder im Detail zeige, möchte ich dir das Alpengasthaus Breitlahner vorstellen. Es ist ein echt uriger Gasthof direkt unterhalb vom Schlegeisspeicher. Du erreichst ihn ganz leicht über die Straße ab Mayrhofen. Für mich ist er perfekt zum Übernachten und Einkehren: Du kannst hier sehr gut ein paar Tage übernachten, um die Zillertaler Alpen zu erkunden. Wenn du einen Tagesausflug zum Schlegeis Stausee planst, kannst du hier einen sehr guten Kaiserschmarrn oder ein Schnitzel essen. Bitte bestelle der Wirtin Brigitte einen schönen Gruß von mir! Sie freut sich immer von mir zu hören.
–> hier meine Eindrücke vom Alpengasthaus Breitlahner.

Schau dir vor deinem Schlegeisspeicher Ausflug auf der Webseite alles genau an. Lies dir meine Erlebnisse durch, so verpaßt du nichts. Tausende andere Leser profitieren täglich von meinen persönlichen Geheimtipps. Wenn dir die eine oder andere Information weiter geholfen hat, kannst du damit auch deinen Freunden eine Freude machen: Teile mit ihnen kostenlos den Beitrag als WhatsApp, Email oder per Facebook. Das geht mit einem Klick am Ende dieses Beitrags. Deine Freunde werden es dir danken.
So und nun viel Spaß im Zillertal!

DER REISEBLOGGER
Markus Schmidt


3.9/5 - (53 votes)
Unser Wanderziel am Schlegeisspeicher: Das Pfitscher Joch
Unser Wanderziel am Schlegeisspeicher: Das Pfitscher Joch
Schlegeis Speicher wandern - Start am Stausee
Zum Pfitscherjoch ab dem Schlegeis Speicher wandern – Start am Stausee

Alles, was du über das Pfitscher Joch wissen solltest

Das Pfitscher Joch ist ein Bergpass auf einer Höhe von 2246 Metern über dem Meeresspiegel. Es befindet sich im Zillertaler Hauptkamm und markiert die Grenze zwischen Nordtirol, Österreich, und Südtirol, Italien. Das Pfitscher Joch verbindet den Zamser Grund im hinteren Zillertal mit dem Pfitscher Tal, einem Seitental des Wipptals. In Italien ist das Joch bekannt als Passo di Vizze. Seit dem Vertragsabschluss von Saint-Germain im Jahr 1920 bildet das Pfitscher Joch die Grenze zwischen Italien und Österreich. Auf der italienischen Seite befindet sich das Pfitscher-Joch-Haus auf einer Höhe von 2276 Metern.

Das Pfitscher Joch ist einer der beliebtesten Übergänge zwischen Tirol und Südtirol. Neben der Olperer Hütte Wanderung ist die Pfitscher Joch Wanderung die beliebteste Wandertour am Schlegeisspeicher. Sie beginnt direkt am Parkplatz am Speichersee, führt an beeindruckenden Wasserfällen durch den Zamser Grund hinauf zum Pfitscherjoch. Dort oben wanderst du über die Grenze nach Südtirol zum Pfitscher Joch Haus. Im Grenzgebiet zwischen Österreich und Italien haben mir die vielen kleinen Bergseen sehr gut gefallen! In den zahlreichen Senken sammelt sich das Wasser und bildet viele kleine Seen. Eine atemberaubende Landschaft. Willst du das auch erleben? Start ist am größten der Seen – am Schlegeisspeicher, dem bekanntesten der Zillertal Stauseen. Und so geht die Wanderung. Wir haben sie als Familienwanderung gemacht:

Darüber hinaus gebe ich dir auf dieser Seite alle Informationen für deine Pfitscher Joch Anfahrt mit dem Auto und Bus. Ich verrate dir, was du mit dem Mountainbike beachten solltest und was sonst noch wissenswert ist in diesem Teil der Zillertaler Alpen. Legen wir los mit der Anreise:


Pfitscher Joch Anfahrt

Zillertaler Alpen Panoramastraße - auf dem Weg zum Schlegeis
Zillertaler Alpen Panoramastraße – auf dem Weg zum Schlegeis
Pfitscher Joch wandern: Ab Zamsgatterl geht´s am schönen Zamser Bach hinauf
Pfitscher Joch Wanderung: Ab Zamsgatterl geht´s am schönen Zamser Bach hinauf

Von Italien und Österreich erreichbar
Verkehrstechnisch ist das Pfitscher Joch von beiden Seiten aus erreichbar. Auf österreichischer Seite führt ein Weg vom Schlegeisspeicher durch den Zamser Grund zur Lavitzalm und weiter zum Joch. Dieser Weg ist etwa sechs Kilometer lang und sowohl für Wanderer als auch Radfahrer zugänglich, wobei Fahrräder auf einigen Abschnitten getragen werden müssen. Auf der italienischen Seite gibt es einen Fahrweg. Ab der vierten Kehre ist dieser Weg für den allgemeinen Kraftverkehr gesperrt. Ab diesem Punkt dauert der Aufstieg zu Fuß etwa eine Stunde.

Zufahrt aus Österreich
Mit dem Auto fährst du über die aussichtsreiche Schlegeis Alpenstraße hinauf zum Schlegeisspeicher. Für mich ist die Anfahrt immer schon ein Vergnügen! Mit dem Auto parkst du am besten am letzten der 3 Parkplätze (Achtung: In der Hochsaison ist hier am späten Vormittag Hochbetrieb und die Parkplätze auch mal voll – je näher du direkt am Ausgangspunkt der Pfitscher Joch Wanderung parken willst. Alternativ kannst du auch mit dem öffentlichen Bus zum Schlegeis fahren. Vom Schlegeis geht es zu Fuß weiter. Du kannst NICHT mit dem Auto oder Motorrad zum Joch fahren. Der Wanderweg wird jedoch auch von Mountainbikern genutzt, die auf dem Weg über die Alpen das Pfitscherjoch als Übergang wählen. Alle Infos für die Schlegeisspeicher Anreise habe ich hier:
–> Schlegeisspeicher Anfahrt

Ab Schlegeisspeicher zum Pfitscher Joch wandern

Rund 500 Höhenmeter auf gut 6 Kilometer – das ist die Wanderung vom Stausee bis hinauf zum Pfitscher Joch Haus. Es ist eine relativ lange Wanderung in Anbetracht der Kilometer. Dafür halten sich die 500 Höhenmeter in Grenzen. Der Vorteil: Es wird auf der gesamten Wanderung in den Zillertaler Alpen niemals wirklich steil. So können viele auch nicht so geübte Wanderer diese Tour unternehmen. Der Nachteil: Durch die 6 Kilometer Länge und die wenigen Höhenmeter erscheint der Weg lang.

Ab Zamsgatterl zum Pfitscherjoch

Wir gehen beim Parkplatz am Zamsgatterl los. Als Orientierung dient mir der Zamser Bach. Er ist hier relativ breit und bringt viel klares Bergwasser in den Stausee hinein. Über die Brücke wandern wir über den Zamser Bach und am anderen Ufer dem Wanderweg folgend, sanft ansteigend in den Zamser Grund. Der Wanderweg ist anfangs noch eine breite Forststraße. Diese wird aber zunehmend schmäler. Außerdem geht die Wanderung über viele große – und kleinere Steine. Du kannst hier NICHT mit dem Kinderwagen wandern.

Durch den Zamser Grund zum Pfitscher Joch

Schlegeisspeicher wandern mit Kindern - bei den Wasserfällen auf der Pfitscher Joch Wanderung
Schlegeisspeicher wandern mit Kindern – bei den Wasserfällen auf der Pfitscher Joch Wanderung

Abwechslungsreich ist die Wanderung im Zamser Grund. Einzelne Bäume wechseln sich ab mit riesigen Felsbrocken, umgeben von Latschen und Almwiese. Imposant sind außerdem rechts die beiden großen Wasserfälle, die vom Tuxer Kamm in den Zamser Grund stürzen. In der Kombination gibt es dieses bizarre Landschaftsbild:

So schön: Die Wanderung Schlegeisspeicher Pfitscher Joch
So schön: Die Wanderung vom Schlegeisspeicher zum Pfitscher Joch
Almlandschaft mit Wasser zwischen Schlegeisspeicher und Pfitscher Joch
Almlandschaft mit Wasser zwischen Schlegeisspeicher und Pfitscher Joch
Früher war hier mal ein großer See in den Zillertaler Alpen
Früher war hier mal ein großer See in den Zillertaler Alpen
Das ist die "Steinwüste" wo früher der See war
Das ist die „Steinwüste“, wo früher der See war

Das Landschaftsbild wechselt von Geländekammer zu Geländekammer. Während anfangs noch einzelne Bäume stehen, kommen nachher die grünen saftigen Wiesen mit dem glasklaren Bergbach. Weiter oben, zwischen Lavitzalm und Pfitscher Joch kommt dann eine Steinwüste. Wo früher mal das Wasser des Stampflkees einen Gletschersee gebildet hat, ist heute viel Stein und mittendrin das Wasser vom Zamser Bach. Auf den Wanderkarten ist dieser See oft fälschlicherweise noch eingezeichnet!

Pfitscher Joch MTB Tour

Pfitscher Joch Zillertaler Alpen

Aus der Geländekammer oberhalb der Lavitzalm geht der Wandersteig hinauf zum Pfitscherjoch. Es ist das steilste Stück, aber sehr gut zu wandern. Nachdem hier auch viele mit dem Mountainbike unterwegs sind (das Pfitscherjoch ist ein gerne gefahrener Übergang beim Mountainbike Alpencross), gibt es zu diesem Wandersteig auch eine Umfahrung auf einem Forstweg. Bei der Gelegenheit die Informationen für alle, die eine Pfitscher Joch MTB Tour planen: Der Aufstieg vom Schlegeisspeicher zum Pfitscher Joch ist eine der meistgefahrenen Alpencross – Strecken. Sie ist technisch insgesamt leicht und du bist fern der großen Verkehrsrouten (im Vergleich zur Brenner – Bundesstrasse). Gleichzeitig kommst du über Joch genauso im Süden im Bereich von Brixen heraus. Bis zum Schlegeisspeicher ist die Tour mit dem Mountainbike sehr gut zu fahren. Der Abschnitt vom Schlegeis zum Joch hinauf hat es aber in sich. Du wirst einen Großteil des Weges schieben müssen. Einerseits ist die Strecke technisch nicht fahrbar, andererseits ist es keine offizielle MTB Route. Respektiere das bitte und plane für das Teilstück ab dem Schlegeisspeicher genügend Zeit zum Schieben ein. Vom Pfitscherjochhaus geht es mit dem MTB perfekt hinunter auf einer breiten Forststraße. Zurück zur Wanderung. So schaut der Wandersteig im oberen Bereich aus, jetzt ist es nicht mehr weit bis zur Grenze nach Südtirol:

Pfitscherjoch – Grenze zwischen Tirol und Südtirol

Das Pfitscher Joch Haus

Auf 2246 Meter verläuft die Grenze zwischen Österreich und Italien, direkt am Pfitscherjoch. Heute erinnert der Grenzstein daran. Daneben steht die ehemalige Grenzstation. Rundherum sind einige kleinere Bergseen, die in Kombination mit den hohen Bergen eine tolle Kulisse geben. Sehr sehr schön, aber leider bläst hier oben auch der Wind sehr stark, als wir dort sind. Es ist eine Wetterscheide! Auf der einen Seite Sonne, auf der anderen die Wolken.

Wir sehen das Pfitscher Joch Haus und gehen noch die 10 Minuten hinüber zur Schutzhütte in Italien. Von dort könntest du weiter in Südtirol wandern: Es geht der Wanderweg durch das Pfitschertal hinunter nach Sterzing. Dort ist in der Nähe übrigens auch die fantastische Fane Alm! Wir kehren aber beim Pfitscher Joch Haus wieder um, wir wandern zurück zum Schlegeis Stausee. Es ist eine tolle Schlegeisspeicher Wanderung!

Zusammenfassung Pfitscherjoch

  • Das Pfitscherjoch ist ein Bergpass in den Zillertaler Alpen, der auf einer Höhe von 2246 Metern liegt. Es markiert die Grenze zwischen Nordtirol, Österreich, und Südtirol, Italien. Der Pass verbindet den Zamser Grund im hinteren Zillertal mit dem Pfitscher Tal, einem Seitental des Wipptals.
  • Seit dem Vertragsabschluss von Saint-Germain im Jahr 1920 bildet das Pfitscherjoch die Grenze zwischen Italien und Österreich. Auf der italienischen Seite befindet sich das Pfitscher-Joch-Haus auf einer Höhe von 2276 Metern, das als Unterkunft für Bergsteiger und Wanderer dient.
  • Die Anfahrt zum Pfitscherjoch ist von beiden Seiten möglich. Auf österreichischer Seite führt ein sechs Kilometer langer Weg vom Schlegeisspeicher durch den Zamser Grund zur Lavitzalm und weiter zum Joch. Dieser Weg ist für Wanderer und Radfahrer zugänglich, wobei Fahrräder auf einigen Abschnitten getragen werden müssen. Auf der italienischen Seite gibt es einen Fahrweg, der ab der vierten Kehre für den allgemeinen Kraftverkehr gesperrt ist. Der Aufstieg zu Fuß dauert von dort etwa eine Stunde.
  • Die Wanderung zum Pfitscherjoch bietet eine beeindruckende Landschaft mit klaren Bergbächen, Wasserfällen und alpinen Wiesen. Der Weg ist insgesamt moderat, jedoch aufgrund der Länge von etwa sechs Kilometern kann er als lang empfunden werden.
  • Am Pfitscherjoch selbst verläuft die Grenze zwischen Österreich und Italien, und ein Grenzstein sowie die ehemalige Grenzstation erinnern daran. In der Umgebung gibt es kleinere Bergseen, die zusammen mit den hohen Bergen eine beeindruckende Kulisse bieten.
  • Das Pfitscherjoch-Haus auf der italienischen Seite dient als Ausgangspunkt für weitere Wanderungen, zum Beispiel ins Pfitschertal hinunter nach Sterzing. Es ist auch ein beliebter Ort für Bergsteiger und Wanderer, um eine Rast einzulegen.
  • Die Wanderung zum Pfitscherjoch bietet somit eine eindrucksvolle Naturkulisse, historische Bedeutung als Grenzpass und eine Möglichkeit zur Erkundung der Zillertaler Alpen.

Die häufigsten Fragen zum Pfitscherjoch

Wo befindet sich das Pfitscherjoch?

Das Pfitscherjoch ist ein Bergpass, der sich in den Zillertaler Alpen befindet. Es liegt auf einer Höhe von 2246 Metern über dem Meeresspiegel. Geographisch markiert es die Grenze zwischen Nordtirol, Österreich, und Südtirol, Italien.

Wie hoch ist das Pfitscherjoch?

Das Pfitscherjoch hat eine Passhöhe von 2246 Metern über dem Meeresspiegel.

Welche Regionen verbindet das Pfitscherjoch?

Das Pfitscherjoch verbindet den Zamser Grund im hinteren Zillertal auf der österreichischen Seite mit dem Pfitscher Tal, einem Seitental des Wipptals, auf der italienischen Seite. Es liegt östlich des Brennerpasses in den Zillertaler Alpen.

Gibt es eine Straße oder einen Weg zum Pfitscherjoch?

Ja, es gibt einen Weg zum Pfitscherjoch. Auf der österreichischen Seite führt ein etwa sechs Kilometer langer Weg vom Schlegeisspeicher durch den Zamser Grund zur Lavitzalm und weiter zum Joch. Dieser Weg ist sowohl für Wanderer als auch Radfahrer zugänglich. Auf der italienischen Seite gibt es einen Fahrweg, der bis zur vierten Kehre befahrbar ist, danach ist er für den allgemeinen Kraftverkehr gesperrt.

Kann man mit dem Auto zum Pfitscherjoch fahren?

Nein, man kann nicht direkt mit dem Auto bis zum Pfitscherjoch fahren. Die Straße führt sowohl in Österreich als auch in Italien nur bis zu einem gewissen Punkt, danach ist sie für den allgemeinen Verkehr gesperrt. Von dort aus ist der Rest des Wegs zu Fuß zurückzulegen.

Kann man über das Pfitscherjoch mit dem Mountainbike fahren?

Ja, es ist möglich, mit dem Mountainbike über das Pfitscherjoch zu fahren. Der Abschnitt vom Schlegeisspeicher zum Pfitscherjoch ist eine beliebte Strecke für Mountainbiker, insbesondere für diejenigen, die an einem Alpencross interessiert sind.
Es ist wichtig zu beachten, dass der Aufstieg vom Schlegeisspeicher zum Pfitscherjoch anspruchsvoll ist und technisch nicht einfach zu bewältigen ist. Aufgrund der schwierigen Bedingungen wird ein Großteil der Strecke wahrscheinlich geschoben werden müssen. Es ist auch zu bedenken, dass dies keine offizielle MTB-Strecke ist, daher sollten Biker entsprechend vorbereitet sein.
Vom Pfitscherjochhaus aus gibt es eine breite Forststraße, die für Mountainbiker gut befahrbar ist. Dieser Abschnitt eignet sich besser für das Mountainbiken.

Welche Aktivitäten sind in der Umgebung des Pfitscherjochs möglich?

In der Umgebung des Pfitscherjochs bieten sich zahlreiche Outdoor-Aktivitäten an, wie Wandern, Bergsteigen und Mountainbiken. Aufgrund der beeindruckenden Landschaft eignet sich die Region auch gut für Naturbeobachtungen und Fotografie.

Gibt es eine Unterkunftsmöglichkeit am Pfitscherjoch?

Ja, auf der italienischen Seite des Pfitscherjochs steht das Pfitscher-Joch-Haus auf einer Höhe von 2276 Metern. Es bietet eine Unterkunft für Bergsteiger und Wanderer.

Was sind besondere Sehenswürdigkeiten in der Nähe des Pfitscherjochs?

In der Nähe des Pfitscherjochs gibt es beeindruckende Naturattraktionen, darunter Wasserfälle, klare Bergbäche und alpine Wiesen. Zudem bietet die Region spektakuläre Ausblicke auf die umliegenden Berge.

Die passende Karte

Außerdem habe ich hier noch die richtige Wanderkarte, auf der du die Wege rund um das Pfitscher Joch findest. Es sind die Wanderungen eingezeichnet und wo du gut mit dem Mountainbike oder E-Bike fahren kannst. Diese Kompass Karte deckt das Gebiet rund um den Schlegeisspeicher ab – klick unverbindlich hinein! Wenn dir Karte gefällt, kannst du sie gleich bestellen:

Weiterführende Links

Pfitscher Joch Tipps merken

Nutze den Pin auf Pinterest, so findest du diese Tipps bei deiner nächsten Urlaubsplanung sehr leicht wieder. Du kannst die Bilder auch via Facebook mit deinen Freunden teilen, denen das auch gefallen würde – oder schick ihnen einfach eine WhatsApp oder Email mit diesem Beitrag – klick dazu einfach das Symbol deiner Wahl unter den Bildern!

Willst du das auch mal erleben? Merk dir gleich diesen Pin bei Pinterest!
Willst du das auch mal erleben? Merk dir gleich diesen Pin bei Pinterest!
KLICK hier - Diese Tipps merken & deinen Freunden empfehlen: